Seite 1 von 1

22.01.2014 Magdeburg; Podiumsgespräch: Geschichte und Politi

Verfasst: So 19. Jan 2014, 17:58
von joergimd
Fortschritt – Tradition – Wandel

Was die Gesellschaft (noch) zusammenhält
Während die Menschen im Osten Deutschlands seit der friedlichen Revolution 1989 vieles an Veränderungen verkraften mussten, scheint es nunmehr auch in Gesamtdeutschland zu grundlegenden Paradigmenwechseln zu kommen. Vermeintlich sichere
Bastionen in Parteien, Gewerkschaften, Kirchen verändern sich schnell. Es bilden sich neue »Netzwerke« der Bürgerbeteiligung,
Leitmilieus ändern sich, und die Gesellschaft wird vielfältiger. Gibt es noch Kriterien, die eine gesamtgesellschaftliche Bewertung
dieser Phänomene zulassen? Wohin steuert unsere Gesellschaft: multioptional, globalisiert, demokratisch und demographisch?

Eine Veranstaltungsreihe in Kooperation mit der Friedrich-Ebert-Stiftung, Landesbüro Sachsen-Anhalt, der Evangelischen Akademie
Sachsen-Anhalt und der HVHS Roncalli-Haus.
Prof. Dr. Wolfgang Böhmer, Ministerpräsident a. D. Sachsen-Anhalt,
und Kurt Beck, Ministerpräsident a. D. Rheinland-Pfalz, sprechen über ihre Sicht auf die politischen Veränderungen in den letzten Jahrzehnten.
Prof. Dr. Wolfgang Böhmer | Ministerpräsident Sachsen-Anhalt a. D., Lutherstadt Wittenberg
Kurt Beck | Ministerpräsident Rheinland-Pfalz a. D., Steinfeld
Moderation: Katrin Budde | Landes- und Fraktionsvorsitzende der SPD Sachsen-Anhalt, Magdeburg

----

Diese Veranstaltung wird bereits von der Friedrich-Ebert-Stiftung aufgezeichnet.
Anfrage auf freies Einbetten in unsere Seite läuft.

Tschau aus Magdeburg
joergimd
Jörg Schiller